DEUTSCHLAND | Rheinland-Pfalz - Saarland

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung direkt vor Ihrer Haustür.
Think bigger - Go further

Umsatzsteuer im Auslandsgeschäft 23.05.2019

Praktiker Seminar am 23. und 24. Mai 2019. Anmeldung bis 17. Mai 2019

Umsatzsteuerliche Einordnung von innergemeinschaftlichen Lieferungen & Ausfuhrlieferungen, Werklieferungen, Reihen- & Dreiecksgeschäften sowie Dienstleistungen im Auslandsgeschäft

Buch- und Belegnachweise, Vorsteuervergütung

EU-Mehrwertsteuerreform


Die umsatzsteuerliche Behandlung von internationalen Warenlieferungen und Werklieferungen sowie von grenzüberschreitenden Dienstleistungen gehört heute für viele Unternehmen zum Tagesgeschäft. Die komplexen umsatzsteuerlichen Regelungen, häufige Gesetzänderungen sowie diverse nationale Abweichungen erfordern in den Unternehmen eine umfangreich Fachkompetenz. So sind neben einfachen Warenliefe-rungen aufgrund verzweigter Beschaffungs- und Vertriebsketten auch Dreiecks- oder Reihengeschäfte sowie produktbegleitende Dienstleistungen in Form von Reparaturen, Wartungen oder Montagen umsatzsteuerlich richtig einzuordnen. Gleiches gilt auch für Dienstleistungen, die Kunden in Zusammenhang mit einer Warenlieferung bestellen. Fehler bei der umsatzsteuerlichen Einordnung von Lieferungen und Leistungen sowie bei der Erbringung von Buch- und Belegnachweisen können im Rahmen einer Betriebsprüfung zu einer Nacherhebung der Steuern führen, die im Regelfall schwer oder gar nicht an den Kunden weiterbelastet werden kann.

Die Veranstaltung verschafft einen fundierten und praxisnahen Überblick über die korrekte umsatzsteuerliche Behandlung von innergemeinschaftlichen Warenlieferungen inkl. Reihen- und Dreiecksgeschäften, von grenzüberschreitenden Werklieferungen und Dienst-leistungen sowie von Ausfuhrlieferungen. Informationen zu den jeweils gültigen Buch- und Belegnachweisen, zum Wechsel der Steuerschuldnerschaft und der Vorsteuervergütung sowie zur Mehrwertsteuerreform der EU runden das Programm ab.

Die Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Skript mit praktischen Beispielfällen und den jeweiligen rechtlichen Fundstellen.


ANMELDEFRIST: 17. Mai 2019; Abmeldungen müssen spätestens bis zum 17. Mai 2019 schriftlich bei der EIC Trier GmbH eingegangen sein. Bei einem späteren Rücktritt bzw. Nichterscheinen ist die ge-samte Teilnahmegebühr zu entrichten.

TEILNAHMEGEBÜHR: pro Person 395 € zzgl. MwSt.


PROGRAMM UND ANMELDEFLYER

Programm


23. Mai 2019


Allgemeine Einführung

  • Rechtsgrundlagen und allgemeine Hinweise
  • Systematik der Umsatzsteuer
  • Steuertatbestände

Leistungen und Leistungsorte

  • Lieferungen und sonstige Leistungen
  • Ort der Lieferung (bei zwei Beteiligten - inkl. Ort der Lieferung bei Werk-/Montagelieferungen)
  • Reihengeschäfte
  • Ort der sonstigen Leistung

Wechsel der Steuerschuldnerschaft – Reverse Charge
Grundzüge zum Vorsteuerabzug und zur Vorsteuervergütung
Systematik der Umsatzbesteuerung grenzüberschreitender Leistungen


24. Mai 2019


Warenlieferungen innerhalb der EU

  • Innergemeinschaftlicher Erwerb
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Buch- und Belegnachweise bei Innergemeinschaft-lichen Lieferungen
  • Innergemeinschaftliche Reihengeschäfte
  • Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte
  • Innergemeinschaftliches Verbringen

Warenlieferungen mit Drittlandsbezug

  • Einfuhr
  • Ausfuhrlieferungen
  • Buch- und Belegnachweise bei Ausfuhrlieferungen
  • Lohnveredelung an Gegenständen der Ausfuhr

Datum

Ort

IHK Trier | Tagungszentrum

Herzogenbuscher Str. 12

54292 Trier

Kontakt

Christina Grewe

info@eic-trier.de

0651/975670

Soziale Medien